27.05.15

     Lösung: myWorld für den Wiederaufbau nach Katastrophen

Branche: Kabelnetzbetreiber

Standort: USA

 

Ubisense myWorld gab einem größeren Kabelnetzbetreiber eine nie dagewesene Transparenz zur Identifizierung weitläufiger Schäden an der Infrastruktur, Erleichterung deren Behebung und Wiederherstellung Ihres Service


Herausforderung

Nach Hurrikan Sandy waren fast 8 Millionen Geschäfte und Haushalte in 15 US-Staaten und im US-Distrikt District of Columbia ohne Strom. Der weitläufigste jemals gemessene Hurrikan im Atlantik und zweitteuerste in der Geschichte der USA führte zu großflächigen Überschwemmungen und Stromausfällen, die den Kabelbetrieb im Nordosten lähmten. 65 % des Kundenstamms eines Kabelnetzbetreibers waren davon betroffen.

Dieser verfügte über einen detaillierten Sturmplan mit Katastrophenpersonalzuweisungen und einer engen Zusammenarbeit mit der US-Agentur für Katastrophenschutz FEMA und mit lokalen Versorgungsbetrieben. Im Unternehmen war man sich jedoch schnell bewusst, dass deutlich mehr Transparenz erforderlich war, um das Ausmaß der Schäden erfassen zu können. Ohne diesen Einblick wäre eine effiziente Verwaltung der Katastrophen-Teams unmöglich gewesen.

Lösung

Ubisense hatte gerade angefangen, bei diesem wichtigen Kabelnetzbetreiber die leistungsstarke Software-Plattform myWorld zu implementieren, was eigentlich im Verlauf von drei Monaten geschehen sollte. Hurrikan Sandy zwang den Kabelnetzbetreiber, die Implementierungszeit auf 36 Stunden zu verkürzen.

myWorld ist eine Software, die Daten aus verschiedenen Quellen, darunter GIS und Cloud-Daten. in eine einzige Ansicht integriert. Der Kabelnetzbetreiber integrierte Informationen aus vielen wichtigen Quellen, z. B. die Statusüberwachung von Kundengeräten, Netzwerk-Assets und Infrastruktur, Kundenkonten und Stromversorgungswarnungen. myWorld ermöglichte allen Teams im Büro und den mobilen Technikern, die zur Behebung der Krise eingebunden waren, von jedem Gerät aus auf eine kartenbasierte Übersicht über wichtige Geschäftsdaten zuzugreifen.

Dadurch konnte der Kabelnetzbetreiber eine detaillierte Statusanzeige des gesamten Service-Gebiets erstellen, aus der die Sturmschäden der einzelnen Orte deutlich hervorgingen. Da Ubisense myWorld Netzwerk-Asset-Daten mit anderen wichtigen Geschäftsdaten sowie mit Google Maps, Satellite und Street View integriert, konnten Sturm-Teams Orte im Service-Bereich identifizieren und die beschädigten Gegenden anzeigen, Wiederherstellungsanforderungen beurteilen und Wiederherstellungsbemühungen mit maximaler Effizienz leiten.

Resultate

Der Kabelnetzbetreiber war der erste vom Sturm betroffene, der den Service für seine Kunden wiederherstellte.

Ubisense myWorld spielte eine wichtige Rolle bei diesem ausgedehnten Wiederherstellungsprozess. Die Software ermöglichte das Teilen, Überprüfen und Verwalten von Informationen durch die Mitarbeiter, indem die Bemühungen der Büro-Teams koordiniert und an die mobilen Techniker weitergeleitet wurden. Durch ein derart hohes Maß an Transparenz konnte der Kabelnetzbetreiber die an 16.000 Standorten beschädigten Kabel in einer Länge von 720 km schnell begutachten und entsprechende Wiederherstellungsbemühungen optimieren. Folglich konnte das Unternehmen schneller und effektiver als die anderen vom Sturm geschädigten Netzbetreiber reagieren und seinen Versorgungspartnern exakte, zeitnahe Informationen liefern, sodass diese bei ihren Wiederherstellungsbemühungen unterstützt wurden.

Resultat in Kürze

  • Deutlich effizientere Beurteilung der Sturmschäden und dadurch Entwicklung eines entsprechenden Strategieplans
  • Schneller durchgeführte Reparaturen auf Grundlage exakter, optimierter Wiederherstellungsanforderungen

Wichtige Fakten

  • Nach Hurrikan Sandy waren fast 8 Millionen Geschäfte und Haushalte in 15 US-Staaten und im US-Distrikt District of Columbia ohne Strom
  • Hurrikan Sandy war der weitläufigste jemals am Atlantik aufgezeichnete Hurrikan and der zweitteuerste in der Geschichte der USA
  • 65 % der Kunden eines größeren Kabelnetzbetreibers waren vom Stromnetz abgeschlossen
  • Kunde implementierte Ubisense myWorld in 36 Stunden statt der geplanten drei Monate
  • Kunde stellte dank Ubisense myWorld fest, dass 720 km Kabel an insgesamt 16.000 Standorten beschädigt waren